AGSV-Frauen teilent sich Punkte Aus 3:0-Führung wird noch ein 4:4

Gröpelingen. Drei Minuten fehklten den Fußballerinnen des AGSV Bremen in der Stadtliga, um dem Spitzenreiter SC Borgfeld ein Bein zu stellen. Nach einem 3:0 zur Halbzeitpause musste sich das Gastgeberteam noch mit einem letztlich aber gerechten 4:4 zufrieden geben.
12.04.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Gröpelingen. Drei Minuten fehklten den Fußballerinnen des AGSV Bremen in der Stadtliga, um dem Spitzenreiter SC Borgfeld ein Bein zu stellen. Nach einem 3:0 zur Halbzeitpause musste sich das Gastgeberteam noch mit einem letztlich aber gerechten 4:4 zufrieden geben. In der ersten Halbzeit setzte der AGSV den Gast durch schnelle Kombinationen unter Druck.

Die Abwehr konnte die Angriffe des SC Borgfeld durch geschicktes Stellungsspiel abfangen und Gegenkonter starten. Eine tolles Zusammenspiel im Mittelfeld sorgte für die 1:0-Führung durch Mailin Nölker. Weitere Angriffe des SC Borgfeld wurden immer wieder durch die zweikampfstarke Jeaninne Canikdere unterbunden. Ein schneller Konter mit Doppelpässen sorgte dann durch Melanie Prebirac zum 2:0 für den AGSV. Der SC Borgfeld machte aber immer weiter Druck, doch Torhüterin Tsunkova hielt ihr Tor durch Paraden gekonnt sauber. In der 30. Minute setzte sich Bobo Prebirac mit einem geschickten Dribbling durch die Borgfelder Abwehr durch und erhöhte auf 3:0.

Nach der Pause setzten die Borgfelderinnen alles auf eine Karte und brachten die AGSV- Abwehrreihe noch stärker in Gefahr.. Ein sehenswerter Kopfball nach einer Ecke brachte den Borgfelder 1:3-Anschlusstreffer und verkürzten danach auf 2:3 und glichen schließlich nach einem weiteren Eckball aus.

Fast wähnten sich die AGSV-Frauen durch das 4:3 (60.) ihrer Torjägerin Mailin Nölker auf der Siegerstraße, doch letztlich konnten die Borgfelderinnen doch noch zum Endstand ausgleichen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+