Bremen-Ligist Werder Bremen III Ausbilden und Spieler entwickeln

Bremen. Natürlich zählt das Team von Werder III zu den meistgenannten Favoriten der kommenden Saison in der Fußball-Bremen-Liga. Wer zwei Mal in Folge die Meisterschaft gewinnt, sollte auch in der nächsten Saison ein Wörtchen mitreden.
20.08.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Bremen. Natürlich zählt das Team von Werder III zu den meistgenannten Favoriten der kommenden Saison in der Fußball-Bremen-Liga. Wer zwei Mal in Folge die Meisterschaft gewinnt, sollte auch in der nächsten Saison ein Wörtchen an der Tabellenspitze mitreden. Aber ganz so intensiv denkt die Szene in diesem Jahr nicht an die Grün-Weißen, anderen Mannschaft traut man noch ein bisschen mehr zu.

"Die Liga wird sich auch ganz anders präsentieren", sagt Werder-Coach Andreas Ernst. Mit dem Regionalligaabsteiger FC Oberneuland wäre schließlich ein weiteres gutes Team hinzugekommen, zudem hätten "der Bremer SV und die SG Aumund-Vegesack aufgerüstet". An Werders Vorgabe soll dies indes nichts ändern, zwischen Platz eins und drei möchte Ernst landen: "Dieses Ziel geben wir immer aus."

Dabei verhielt es sich mit seiner Mannschaft ein wenig anders als mit der Konkurrenz: Werder III musste einige Abgänge verkraften und hat dies angesichts der eher wenigen neuen Spieler zumindest in quantitativer Hinsicht nicht kompensieren können. "Wir werden ohne Frage nicht von null auf hundert starten", sagt Ernst, der zudem auf eine "durchwachsene Vorbereitung" zurückblickt. Eine Reihe von Kickern war angeschlagen, und andere trainierten in der zweiten Mannschaft mit. Der Trainer erwartet nun, dass bislang weniger präsente Spieler "in ihre Rolle hineinwachsen." Davon abgesehen ist seine Mannschaft ja auch noch etwas anders aufgestellt als die Konkurrenten. Sie soll nämlich eine Art Ausbildungsstation sein, "die Spieler entwickelt." Auch wenn der Weg ins eigene Drittligateam offenbar zu weit ist für die Talente aus der Bremen-Liga, unterstreichen die aktuellen Abgänge das Entwicklungspotenzial bei Werder III. "Die meisten Spieler sind immerhin in der Regionalliga untergekommen", sagt Ernst.

Ob seine Mannschaft irgendwann auch einmal aufsteigt, weiß der Trainer nicht. Selbst der Titelgewinn in den beiden letzten Jahren mündete nicht in der Teilnahme an der Regionalligarelegation. Der Verein hatte gar nicht gemeldet, da man den organisatorischen Aufwand scheute. Und in der letzten Saison deutete zudem vieles auf den Abstieg des Drittligateams hin. Im kommenden Jahr, wenn die neuen Regionalligen eingeführt werden, könnte sich die Lage infolge der veränderten Rahmenbedingungen ändern.

"Aber damit wird sich der Verein beschäftigen, wenn es soweit ist", so Andreas Ernst. Er weiß im Übrigen auch gar nicht, ob dritte Mannschaften überhaupt zugelassen werden in den neuen Spielklassen unterhalb der dritten Liga. Und ob seine Mannschaft tatsächlich bis zuletzt um den Titel mitspielt, ist ja auch nicht sicher. Eine weitere interessante Frage vor einer spannenden Bremen-Liga-Saison.

Zugänge: Tobias Wülpern, Frithjorf Rathjen (beide Werder U18), Niclas Luis Bertram (Brinkumer SV), Artur Degtjarenko (VFL 07 Bremen), Michael Arends (Opel Rüsselsheim)

Abgänge: John-Dieter Thöle (SC Wiedenbrück), Josip Jurcevic (VSK Osterholz), Dino Fazlic, Andreas Beck (beide unbekannt), Yannick Rolff (SpVgg Greuther Fürth II), Jan Hendrik Gronewald (TV Stuhr), Malte Vollstedt (Hansa Schwanewede), Lukas Ciosanski (OT Bremen), Dominic Krogemann (FC Oberneuland), Mantas Manzeikis (FC Hansa Rostock II), Kevin Behrens (SV Wilhelmshaven)

Restaufgebot: Sebastian Lorenzo Pineda Gordillo, Sascha Hoffmeister, Martin Ivanjko, Mirkan Pakkan, Markus Fila, John Werner, Mohamed Kamara, Firas Tayari, Florian Stütz, Blake Robinson, Onur Devrim, Simon Cakir, Christoph Pospich

Trainer: Andreas Ernst (wie bisher)

Co-Trainer: Stefan Horeis

Saisonziel: Platz 1 bis 3

Meisterschaftstipp: FC Oberneuland

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+