Griechenland Basketball-WM: Griechen-Einspruch abgelehnt

Kayseri. Die FIBA hat den Einspruch der beiden griechischen Basketball-Nationalspieler Antonis Fotsis und Sofoklis Schortsanitis gegen deren Sperren abgelehnt. Dies teilte der Basketball-Weltverband unmittelbar vor Beginn der Weltmeisterschaft in der Türkei mit.
28.08.2010, 17:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Kayseri. Die FIBA hat den Einspruch der beiden griechischen Basketball-Nationalspieler Antonis Fotsis und Sofoklis Schortsanitis gegen deren Sperren abgelehnt. Dies teilte der Basketball-Weltverband unmittelbar vor Beginn der Weltmeisterschaft in der Türkei mit.

Beide Profis waren wegen ihrer Beteiligung an einer Massenschlägerei im Testspiel gegen Serbien kurz vor der WM für zwei Partien gesperrt worden und fehlten damit im Auftaktspiel der Hellenen gegen China. Auch die beiden Serben Nenad Krstic (drei Spiele) und Milos Teodosic (zwei Partien) waren bestraft worden. Sie hatten auf einen Einspruch verzichtet. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+