Basketball BBL-Pokal: Noch vier Teams mit Chancen für K.o.-Runde

Frankfurt/Main. Das Teilnehmerfeld für die K.o.-Runde im BBL-Pokal nimmt konkrete Formen an. Mit Titelverteidiger ALBA Berlin, Meister EWE Baskets Oldenburg und Vize-Champion Telekom Baskets Bonn sind bereits drei Teams für die Ausscheidungsspiele am 17. Februar qualifiziert.
06.01.2010, 15:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Frankfurt/Main. Das Teilnehmerfeld für die K.o.-Runde im BBL-Pokal nimmt konkrete Formen an. Mit Titelverteidiger ALBA Berlin, Meister EWE Baskets Oldenburg und Vize-Champion Telekom Baskets Bonn sind bereits drei Teams für die Ausscheidungsspiele am 17. Februar qualifiziert.

Chancen auf eine Teilnahme an der K.o.-Runde im reformierten Pokalwettbewerb haben zudem noch der Mitteldeutsche BC, die Eisbären Bremerhaven, die Brose Baskets Bamberg und die MEG Göttingen.

Insgesamt qualifizieren sich jene sechs Teams für die drei Qualifikationspartien, die nach der Hinrunde in der Bundesliga auf den ersten sechs Plätzen stehen. Da die Deutsche Bank Skyliners Frankfurt als Gastgeber des Top-Four-Turniers am 10./11. April gesetzt sind, in der Liga aber unter den Top sechs platziert sind, reicht auch der siebte Rang für eine Teilnahme an der K.o.-Runde. Die Auslosung der drei Partien findet am 30. Januar in der Halbzeitpause der Bundesliga-Begegnung Telekom Baskets Bonn gegen Brose Baskets Bamberg statt. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+