Turnier in Lettland EM-Silber für Bremer Beachvolleyballerin Kim Behrens

Die aus Bremen stammende Beachvolleyballerin Kim Behrens kehrt mit einer Silbermedaille von den Europameisterschaften zurück.
20.09.2020, 16:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
EM-Silber für Bremer Beachvolleyballerin Kim Behrens
Von Olaf Dorow

Die aus Bremen stammende Beachvolleyballerin Kim Behrens kehrt mit einer Silbermedaille von den Europameisterschaften zurück. Im Finale der EM, die in einem eigens errichteten Stadion am Ostseestrand im lettischen Jurmala ausgetragen wurde, unterlag sie gemeinsam mit ihrer Partnerin Cinja Tillmann knapp in drei Sätzen gegen die an Nummer drei gesetzten Schweizerinnen Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré.

Behrens/Tillmann waren an Position zehn gesetzt – und auch erst als Nachrückerinnen vom deutschen Verband für die Titelkämpfe nominiert worden. Im Finale hatten Kim Behrens und Cinja Tillmann den ersten Satz dominiert und mit 21:18 gewonnen. Im zweiten setzten sich die Favoritinnen aus der Schweiz durch und gewannen ihrerseits 21:14. Im entscheidenden dritten Satz ging es bis zum Schluss äußerst knapp zu, ehe die deutschen schließlich 16:18 verloren.

Für das Team, das wegen der Nominierungskriterien für internationale Turniere im Rechtsstreit mit dem Deutschen Volleyball-Verband (DVV) liegt, ist der Erfolg der größte ihrer Karriere. Kim Behrens, die am Dienstag 28 Jahre alt wird, hatte 2018 und 2019 die EM jeweils als Neunte beendet.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+