Verletztenmisere im Bremer Amateurfußball Eine Liga sagt Aua

In der Bremen-Liga hat sich nach der langen Corona-Pause eine lange Verletztenliste gebildet. Für viele Trainer ist das eine direkte Folge der Pandemie. Zudem sei der Terminkalender extrem eng getaktet.
19.10.2021, 15:38
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Das Spiel war schon eine Enttäuschung. „Wir haben uns blöd angestellt“, fand Gökhan Deli nach dem 2:3 des BSC Hastedt gegen den SV Werder III am vergangenen Wochenende. Aber die Niederlage hatte irgendwie auch ihr Gutes. Schließlich waren die Hastedter Fußballer zu diesem Bremen-Liga-Spiel angetreten. In der Vorwoche hatte Deli die Partie bei der Leher TS noch absagen müssen. Ihm standen angesichts zahlreicher Ausfälle gerade neun Spieler zur Verfügung, und aus der 2. Herren hatte sich auch niemand angeboten.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren