Bremen-Liga So spannend ist der Abstiegskampf im Saisonfinale

Vier Absteiger in der Bremen-Liga stehen schon fest, aber auch der 14. Platz ist derzeit gefährdet. Wie sieht der Abstiegskampf zum Saisonfinale genau aus? Eine Übersicht.
12.05.2022, 16:40
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Es geht um Platz 14 am letzten Spieltag: Die vier regulären Absteiger der Bremen-Liga stehen bereits fest; der SV Werder III (15.), BSC Hastedt (16.), der Habenhauser FV (17.) und der SC Borgfeld (18.) müssen die Spielklasse verlassen. Da der FC Oberneuland in jedem Fall aus der Regionalliga zurückkehren wird, ist aber auch mit dem 14. Rang eine akute Gefährdung verbunden. Er berechtigt nur dann zum Klassenerhalt, wenn sich der Bremer SV über die Aufstiegsrunde den Gang in die vierte Liga sichert. Noch vor ein paar Wochen war deshalb nahezu die halbe Liga vom Abstieg bedroht. Mittlerweile beschränkt sich der Kandidatenkreis auf die SG Aumund-Vegesack, den TuS Komet Arsten und den Blumenthaler SV. Eines dieser Teams wird dem Bremer SV also ganz fest die Daumen drücken müssen. Der Hintergrund der Flut an Absteigern: Im Sommer wird die Bremen-Liga wieder von derzeit 18 auf ihre Sollstärke von 16 Mannschaften verkleinert.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren