Bremer Darts-Cup So profitiert das Turnier im Weserpark von der Weltmeisterschaft

Beim Darts-Cup im Weserpark treffen Amateure wieder auf Profis. Mit dabei ist unter anderem Ex-Weltmeister Rob Cross. Das Turnier profitiert dabei von dem jüngsten Erfolg der Deutschen bei der WM in England.
07.01.2023, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
So profitiert das Turnier im Weserpark von der Weltmeisterschaft
Von Judith Kögler

Wer sich Darts im Fernsehen ansieht, ist unter Umständen dazu geneigt, die Lautstärke herunterzudrehen: Vor allem bei den Weltmeisterschaften im Londoner Alexandra Palace – besser bekannt als Ally Pally – grölen betrunkene Sportfans gerne lautstark Lieder, um ihre Athleten am Bord anzufeuern. Eine solche Kulisse bot sich beim diesjährigen Bremer Darts-Cup im Weserpark zwar nicht, ausgelassen war die Stimmung aber trotzdem.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren