Bremer Extremsportler Ein Halbmarathon im Salsa-Schritt

Die nächste Herausforderung für Emin da Silva: Der Bremer Extremsportler will am 24. April beim Wien-Marathon einen Halbmarathon tanzend absolvieren.
22.03.2022, 13:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein Halbmarathon im Salsa-Schritt
Von Olaf Dorow

Der Bremer Extremsportler Emin da Silva nimmt die nächste extreme Herausforderung ins Visier. Am 24. April will er beim Wien-Marathon einen Halbmarathon tanzend absolvieren, und zwar im Salsa-Tanzschritt. Er habe die laufenden Salsa-Schritte bisweilen ins Trainingsprogramm eingebaut, um die Rumpfmuskulatur geschmeidig zu halten – und das sukzessive ausgebaut, sagt der 49 Jahre alte Ultraläufer, der vor mehr als 30 Jahren aus der Türkei nach Deutschland gekommen ist.

Weil er beim Salsa-Projekt quasi einen Schritt nach hinten, einen zur Seite und nur einen nach vorne macht, komme das Pensum einem ganzen Marathon über 42,195 Kilometer gleich. "Mein Ziel ist es, unter drei Stunden zu bleiben", sagt da Silva.

Lesen Sie auch

Wie bei zahlreichen früheren Projekten geht es auch diesmal nicht allein um sportliche Ziele. Emin Silva sammelt seit Jahren mit seinen exotisch anmutenden Lauf-Aktionen Spendengelder ein. Der getanzte Halbmarathon von Wien soll die Hilfsorganisation "Bremer Engel" unterstützen, die Kinder und Jugendliche nach Schwersterkrankungen betreuen.

In der Vergangenheit hatte da Silva, der 2013 in Bremen und 2019 in New York einen Marathon rückwärts laufend absolviert hatte, bereits Geld für Organisationen wie Unicef, die Sportjugend oder die Coronahilfe zusammengetragen. Im vergangenen Jahr hatte er die bislang härteste Herausforderung umgesetzt: Um Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe einzusammeln, hatte er es in Wien auf sich genommen, einen Marathon auf einem Bein hüpfend durchzustehen. Auch für 2023, praktisch zum 50. Geburtstag, hat er sich etwas Besonderes vorgenommen. "Was das ist, wird aber noch nicht verraten", sagt Emin da Silva.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+