Bundesnachwuchsvierkampf

Bremer Reiter gewinnen Gold und Silber

Am Ende hatte das Team des Pferdesportverbands Bremen in Brandenburg sogar noch Pech: Nur vier Punkte betrug der Rückstand zu den siegreichen Westfalen. Dafür entschied Anna Pragal die Einzelwertung für sich.
02.05.2019, 17:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremer Reiter gewinnen Gold und Silber
Von Jörg Niemeyer
Bremer Reiter gewinnen Gold und Silber

Die Bremer Mannschaft holte bei der Deutschen Meisterschaft im Nachwuchsvierkampf die Silbermedaille. Unser Bild zeigt (von links) Leony Janssen, Emily Honermeier, Anna Pragal, die sich den Einzeltitel sicherte, und Joschua Dietze.

Inken Tittel

Aufgrund eines Versehens in der Donnerstag-Ausgabe vermeldet der WESER-KURIER leider mit Verspätung einen der größten Erfolge für den Bremer Pferdesport im Nachwuchsbereich: Joschua Dietze (14 Jahre/RC St. Georg) auf Monte M (Dressur) und Liz (Stilspringen), Emily Honermeier (12/RC Wümme) auf Cisko (Dressur und Springen), Leony Janssen (13/Bremer RC) mit FH Notre Amour (Dressur) und Power Boy (Springen) sowie Anna Pragal (13/RV Hubertus) auf Donavius (Dressur) und Liz (Springen) kehrten mit dem herausragenden zweiten Platz unter 13 Mannschaften vom Bundesnachwuchsvierkampf aus dem brandenburgischen Münchehofe zurück. Am Ende lag das Team von Inken Tittel (16 621) nur vier Punkte hinter den siegreichen Westfalen (16 625).

Anna Pragal sorgte auf Liz im Stilspringen mit der Traumnote 8,7 aber nicht nur im Teamwettbewerb für das Topergebnis, sondern auch in der Einzelwertung: Mit 5757 Punkten wurde sie unter 52 Startern Erste vor Sina Brügger (5718/Westfalen). Emily Honermeier als Siebte, Leony Janssen (17.) und Joschua Dietze (18.) rundeten mit ihren Platzierungen das Bremer Erfolgswochenende ab. Der Vierkampf besteht neben Dressur und Stilspringen mit Pferden aus 50 Meter Schwimmen und 2000 Meter Geländelauf ohne Pferde.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+