Galopprennbahn in der Vahr Rennverein plant Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht

Die Stadt hat bereits mit dem Bau der Wegeverbindung über das Rennbahnareal in der Vahr begonnen, doch der Bremer Rennverein kämpft weiter um die Ausrichtung von Galopprenntagen und blickt nach Karlsruhe.
22.08.2022, 16:42
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Rennverein plant Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht
Von Frank Büter

Es waren harte Nackenschläge für Frank Lenk und den Bremer Rennverein. Binnen kurzer Zeit hatte der Klub in den vergangenen Tagen zwei Mitteilungen erhalten, die bei Mitgliedern und Freunden des Galoppsports für lange Gesichter sorgten. Mitteilungen, die sogar befürchten lassen, dass es in der Bremer Vahr künftig gar keine Renntage mehr geben wird.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren