BTS Neustadt gewinnt Bremer Duell gegen Horn

Bremen. Es herrschte mächtig Stimmung in der Halle Volkmannstraße: Mit der ersten Volleyball-Damenmannschaft des Gastgebers BTS Neustadt und dem TV Eiche Horn II trafen dort zwei Bremer Vereine aufeinander. Das Oberliga-Duell entschied die BTS Neustadt verdient mit 3:1 (20:25, 25:12, 25:17, 25:21) für sich. Dennoch blieb es bis zum Schluss spannend.
31.01.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Alice Echtermann

Bremen. Es herrschte mächtig Stimmung in der Halle Volkmannstraße: Mit der ersten Volleyball-Damenmannschaft des Gastgebers BTS Neustadt und dem TV Eiche Horn II trafen dort zwei Bremer Vereine aufeinander. Das Oberliga-Duell entschied die BTS Neustadt verdient mit 3:1 (20:25, 25:12, 25:17, 25:21) für sich. Dennoch blieb es bis zum Schluss spannend.

Das Team aus Horn hatte im Hinspiel in eigener Halle eine 0:3-Niederlage gegen die BTS kassiert und zeigte mit einem starken Einstieg in die Partie seine Entschlossenheit, diese wieder wettzumachen. Die Mädchen von Trainer Eike Koschorreck holten im ersten Satz einen frühen Punktevorsprung heraus, den das zu Anfang leicht unkonzentrierte und für Fehler anfällige BTS-Team nicht mehr aufholen konnte.

Die Neustädterinnen fanden anschließend jedoch rasch ins Spiel und dominierten mit starken Bällen die nächsten beiden Sätze. Die Hornerinnen zeigten sich verunsichert und hatten sichtlich Mühe, sich für wirksame Angriffe zu sammeln. "Es fehlte nach dem verlorenen Hinspiel einfach etwas das Selbstbewusstsein", urteilte Trainer Koschorreck im Anschluss.

Zwar besann sich der TV Eiche Horn im vierten und entscheidenden Satz noch einmal seiner Stärke und lieferte dem Gegner einen spannenden Zweikampf auf Augenhöhe. Letztlich ließ sich die Mannschaft von BTS-Trainer Björn Panteleit den Sieg aber nicht mehr nehmen.

Ebenso erfolgreich wie spannend war auch das zweite Spiel des Tages gegen SV Arminia Rechterfeld, das die BTS Neustadt mit 3:0 (25:23, 25:21, 25:16) gewann. Hier bewies das Team Nervenstärke und drehte im ersten Satz einen 10:16-Rückstand noch zu seinen Gunsten.

"Das war große Klasse", lobte Trainer Panteleit seine Mädchen, die nach dem Sieg über Rechterfeld nun vom vierten auf den dritten Tabellenplatz vorrücken. Besonders hob er die kompakte Mannschaftsleistung hervor: "Damit hat man sich in den letzten Spielen etwas schwer getan. Aber wenn wir so weiterspielen wie heute, stehen wir zu Recht auf einem Aufstiegsplatz."

BTS Neustadt: Färber, Thüns, Weiher, Nadolny, Lange, Neddermann, Leyk, Reucher, Nadine Husmann, Justine Husmann

TV Eiche Horn II: Rothert, Fasana, Post, Koschorreck, Hostein, Korzeniowky, Gerwien, Nicolai, Stemmann

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+