Habenhausens B-Jugend verliert 35:44 Chance auf den Titel verspielt

Habenhausen (fbü). Die B-Jugend-Handballer des ATSV Habenhausen haben aus dem Dreikampf um die Meisterschaft in der Oberliga Nordsee verabschiedet. Das Team von Trainer Marcel Klische verlor das Top-Spiel beim Spitzenreiter JSG Wilhelmshaven mit 35:44 (17:20), kann aber - drei Siege in den noch ausstehenden drei Partien vorausgesetzt - zumindest noch Vizemeister werden.
08.03.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von fbü

Habenhausen (fbü). Die B-Jugend-Handballer des ATSV Habenhausen haben aus dem Dreikampf um die Meisterschaft in der Oberliga Nordsee verabschiedet. Das Team von Trainer Marcel Klische verlor das Top-Spiel beim Spitzenreiter JSG Wilhelmshaven mit 35:44 (17:20), kann aber - drei Siege in den noch ausstehenden drei Partien vorausgesetzt - zumindest noch Vizemeister werden.

Die Voraussetzungen für das Spitzenspiel in Wilhelmshaven waren nicht ideal. Gleich acht Spieler kehrten erst am Vorabend von einer einwöchigen Skischulfahrt zurück und waren mit ihren Köpfen wohl noch in den Alpen, mutmaßte Klische. "Gegen Wilhelmshaven muss man aber einfach zu hundert Prozent fit sein, um eine Chance zu haben. Das war heute leider absolut nicht der Fall", bedauerte der Coach. "Immerhin gut dagegen gehalten haben Mirko Buschmann im Angriff sowie Maik Teipelke im Tor."

Die Habenhauser Jungs kamen zunächst gut ins Spiel und führten mit 4:3, 12:9 und 14:13 (20.). Danach leisteten sich die Gäste im Angriff aber immer wieder einfache technische Fehler, die Wilhelmshaven gnadenlos zu schnellen Kontertoren ausnutzte. Über 17:20 zur Pause geriet der ATSV nach dem Wechsel vorentscheidend mit 18:24 in Rückstand. Am Ende waren es dann sogar neun Tore Abstand.

ATSV Habenhausen: Teipelke, Schwagereit - Steghofer (10/2), Tielitz (5), Bartsch (5), Buschmann (5), Schluroff (4), Pröhl (2), Brandt (2), M. Siemer (1), Ehmke (1), N. Siemer, Walter

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+