Schwachhausen - Leher TS 2:2 Chancenwucher rächt sich

Der TuS Schwachhausen hat einen möglichen Sieg verschenkt. In der Heimpartie kam die Mannschaft von Trainer Benjamin Eta nicht über ein 2:2 (0:1)-Unentschieden gegen die Leher TS hinaus.
24.03.2019, 20:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Mats Vogt

Bremen. Der TuS Schwachhausen hat einen möglichen Sieg verschenkt. In der Heimpartie kam die Mannschaft von Trainer Benjamin Eta nicht über ein 2:2 (0:1)-Unentschieden gegen die Leher TS hinaus. Dabei gingen die Ost-Bremer viel zu fahrlässig mit ihren Chancen um. Das sollte sich kurz vor der Halbzeitpause rächen, als Bremerhavens Mahmut Gündogdu eine Torgelegenheit eiskalt zum 1:0 ausnutzte (44.). Erst im zweiten Abschnitt konnte der TuS Schwachhausen seine Überlegenheit in Treffer ummünzen. Mit einem Doppelschlag zum 2:1 innerhalb von acht Minuten (62., 70.) drehten Ikrami Olatunji und Herman Mulweme vorübergehend die Begegnung. Der TuS schaffte es aber nicht, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. In der Schlussphase mussten sie noch einen Gegentreffer hinnehmen (81.). „Ich bin überhaupt nicht zufrieden, wir haben viel zu viele Chancen liegen gelassen“, monierte Schwachhausens Coach Eta.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+