Hockey Club zur Vahr verliert daheim

Die Hockey-Herren vom Club zur Vahr haben ihr Heimspiel gegen den Harvestehuder THC mit 4:6 (2:3) verloren. Damit bleibt das Team um Kapitän Jan-Felix Jasch weiter im Abstiegskampf.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Club zur Vahr verliert daheim
Von Marlo Mintel

Bremen. Die Hockey-Herren vom Club zur Vahr haben in der Hallen-Regionalliga einen Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt verpasst. Das Team um Kapitän Jan-Felix Jasch verlor das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft vom Harvestehuder THC mit 4:6 (2:3). Damit bleibt der CzV auf Tabellenplatz sechs. Bahrenfeld und Marienthal, die in der Tabelle hinter dem Club zur Vahr stehen, können an den Bremern am Sonntag noch vorbeiziehen.

„Wir haben zu wenig Punkte. Aber spielerisch ist das in Ordnung“, lautete das Jahresabschlussfazit von Jan-Felix Jasch. „Wir haben kein Spiel deutlich verloren und können auch mit jedem Team in der Liga mithalten.“ So auch gegen die favorisierten Gegner aus Hamburg-Harvestehude. Nach dem 0:1 (10.) ließ die Antwort der Bremer nicht lange auf sich warten. Im Mittelpunkt: CzV-Stürmer Julius Krause, der zuerst noch vom Siebenmeterpunkt scheiterte (17.), vier Minute später (21.) allerdings traf. Harvestehude antwortete postwendend (22.) und erhöhte auf 3:1 (26.). Dank des Treffers von Paul Deitschun (28.) konnten sich die Hausherren noch etwas ausrechnen.

Doch der Favorit aus Hamburg zog im zweiten Durchgang auf 6:2 (33., 41., 45.) davon. Svend Wünsch (52.) und Deitschun (60.) mit der Schlussecke betrieben Ergebniskosmetik. Jasch: „Es sind Nuancen, die solche Spiele entscheiden. Viel fehlt uns nicht. Was einerseits beruhigend, aber andererseits auch total ärgerlich ist.“

CzV: Noodt; Fischer, Althusmann, Jasch, Deitschun, Hartung, Krause, Kloss, Czichos, Wünsch, Bruns, Treis

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+