Handball-Landesligist SG Bremen-Ost verliert beim Spitzenreiter in Morsum mit 21:24 Das Ende einer Serie

Hemelingen. Die Erfolgsserie der SG Bremen-Ost in der Handball Landesliga der Männer ist ausgerechnet im Schlagerspiel beim TSV Morsum gerissen: Die Ostbremer mussten sich beim Spitzenreiter mit 21:24 (8:10) geschlagen geben. Es war die erste Niederlage der SG Ost nach zuvor sieben ungeschlagenen Spielen in Folge (12:2 Punkte).
09.02.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Kowalzik

Hemelingen. Die Erfolgsserie der SG Bremen-Ost in der Handball Landesliga der Männer ist ausgerechnet im Schlagerspiel beim TSV Morsum gerissen: Die Ostbremer mussten sich beim Spitzenreiter mit 21:24 (8:10) geschlagen geben. Es war die erste Niederlage der SG Ost nach zuvor sieben ungeschlagenen Spielen in Folge (12:2 Punkte).

Die Gäste, bei denen die verletzten Spieler wie Jan-Hendrik Wöltjen oder der am Kreuzband operierte Tim Dieckmann schmerzlich vermisst wurden, kamen zunächst nur schwer in Tritt. Der Tabellenführer nutzte die Ostbremer Eingewöhnungsprobleme und setzte sich über 3:1 sofort auf 6:2 ab. Bei den Gästen lief in dieser Phase weder der Ball richtig rund noch fanden sie bei drei verworfenen Siebenmetern am Punkt einen passenden Dieckmann-Ersatz.

Das schien sich mit dem 8:10-Halbzeitstand zu ändern. Nach dem Seitenwechsel fanden die beiden Rückraumschützen Marius Diegel und Stefan Pfüller besser ins Spiel, auch Daniel Brozinski spielte wie gewohnt einen soliden Part. Als Letzterer dann auch noch zum 21:22-Anschluss traf, wackelten die Niedersachsen. Danach trafen Christian Ellmers und Stefan Pfüller aber nur Pfosten - und Morsum gewann.

"Wir hätten das Spiel auch gewinnen können, aber wir waren letztendlich nicht abgezockt genug", umschrieb Co-Trainer "Willi" Lankenau den entscheidenden Unterschied zwischen den beiden Teams.

Seine Mannschaft fiel damit auf den fünften Rang zurück. Die SG Ost hat aber aufgrund einiger Ausrutscher der Konkurrenz weiterhin die Chance, den nur drei Zähler entfernten zweiten Tabellenplatz zu erreichen. Die nötigen Punkte dafür sollen am Sonnabend um 19.30 Uhr zuhause in der BSA Hemelingen gegen den Viertletzten HSG Verden-Aller her.

SG Bremen-Ost: Anders, Groenewold; Wrede (1), Brozinski (5), Buchelt, Diegel (4), May (2), Kraft, Buben (4), Ellmers, Pfüller (5), Janssen (1)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+