Fußball-Regionalliga Der FCO zeigt sich überfordert

Bremen. Das kommt dabei raus, wenn es für eine Mannschaft um nichts mehr geht, weil der Abstieg bereits besiegelt ist, der Gegner aber noch um den Klassenerhalt kämpft: Glatt mit 2:6 (1:1) hat der FC Oberneuland beim TSV Bremen verloren.
22.05.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Bremen. Das kommt dabei raus, wenn es für eine Mannschaft um nichts mehr geht, weil der Abstieg bereits besiegelt ist, der Gegner aber noch um den Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga kämpft: Glatt mit 2:6 (1:1) verlor der FC Oberneuland sein Auswärtsspiel beim TSV Bremen.

Die Niedersachsen haben zwar nur noch theoretische Chancen auf einen Nichtabstiegsplatz, holten aber immerhin drei Punkte. Der FCO war davon vor allem in der Schlussphase weit entfernt. "Ärgerlich, das muss nicht sein", fasste Trainer Uwe Reinders die 90 Minuten zusammen.

Seiner Mannschaft war immerhin die frühe Führung gelungen, und gut eine Stunde hielt sie noch recht ordentlich mit. Was angesichts der Schwächen in der Schlussphase allerdings wenig einbrachte. Reinders: "Einige Spieler sind in der Regionalliga überfordert."

Mangels spielerischer Klasse und der nötigen Konzentration machten die Bremer es ihrem Gegner leicht, den Kantersieg einzufahren. Dabei hatte ihr Trainer vor der Partie doch extra auf das Lotto-Pokalendspiel (4. Juni) und die Chance, sich mit einer guten Leistung in der Regionalliga zu empfehlen, hingewiesen. Gestern, meinte Reinders angesäuert, hätten manche nun "darum gebettelt", im Finale nicht berücksichtigt zu werden. (sfy)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+