Discgolf-Anlage an der Bremer Uni

Zeit für einen Ortstermin

Der Streit um den Weiterbetrieb oder die Demontage der Discgolfanlage an der Bremer Uni ist nun schon Monate alt, doch eine Lösung ist weiterhin nicht in Sicht.
30.07.2021, 17:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye
Zeit für einen Ortstermin

Discgolf ist nicht nur in Brinkum (Archivfoto) beliebt, sondern auch auf der Anlage an der Universität Bremen. Ob die Körbe dort weiter bespielt werden können, ist immer noch nicht geklärt.

Jonas Kako

Erst Ende Mai ist der Bremer Frisbee-Sport-Verband offiziell gegründet worden. Als dessen Präsident fungiert Christoph Acktun. Er hat es gleich zu Beginn seiner Amtszeit mit einer kniffligen Angelegenheit zu tun, durch die er ganz nebenbei auch noch persönlich betroffen ist. Es geht um die kleine Discgolf-Anlage an der Universität, die vor rund acht Jahren von Acktun initiiert wurde. Der Platz mit neun Bahnen auf drei Körben wird nach wie vor bespielt. Aber es ist völlig unklar, wie lange das noch der Fall sein wird. Zu Jahresbeginn hatte die Universität durch ihren Baudezernatsleiter Hans-Joachim Orlok jedenfalls mitgeteilt, dass seitens der Uni kein Interesse an der Anlage bestehe und diese deshalb demontiert werden sollte.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren