Basketball-Bundesligist Bremerhaven Eisbären-Manager Rathjen hört auf

Der Geschäftsführer der Eisbären Bremerhaven verlässt den Verein. Jan Rathjen hört Ende Juni auf. Das teilten die Eisbären am Mittwoch überraschend mit. Nun wird ein Nachfolger gesucht.
03.05.2017, 10:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Der Geschäftsführer der Eisbären Bremerhaven verlässt den Verein. Jan Rathjen hört Ende Juni auf. Das teilten die Eisbären am Mittwoch überraschend mit. Nun wird ein Nachfolger gesucht.

Seit 15 Jahren ist Jan Rathjen Manager der Eisbären Bremerhaven. Zum 30. Juni 2017 verlässt der 41-Jährige den Baketball-Bundesligisten. Auf eigenen Wunsch, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Rathjen sagte demnach, er werde von einer neuen beruflichen Herausforderung gelockt. Leicht gefallen sei ihm die Entscheidung jedoch nicht. "Es war keine Entscheidung gegen die Eisbären Bremerhaven", sagte Ratjen. "Ich werde definitiv mit einem weinenden Auge gehen".

Einen Nachfolger für Rathjen gibt es laut dem Verein noch nicht. Die Suche habe aber bereits begonnen. "Die Fußstapfen, die Jan Rathjen hinterlässt, sind groß", hieß es aus den Kreisen der Gesellschafter der Eisbären. Rathjen habe die Entwicklung des Bremerhavener Profi-Basketballs entscheidend geprägt.

Seit 2005 in der ersten Liga etabliert

Der Rheinländer Rathjen begann 2002 beim damaligen Basketball-Zweitligisten Bremerhaven. Mit Ex-Trainer Sarunas Sakalauskas führte er die Eisbären 2005 zum Aufstieg in die Bundesliga. Seither sind die Bremerhavener in der obersten Klasse des deutschen Basketballs etabliert. Zwar stiegen die Eisbären 2009 sportlich ab, konnten durch den Erwerb einer Wildcard in der Liga verbleiben. In den 15 Jahren beim den Eisbären arbeiteten unter Rathjen insgesamt sieben Trainer.

Lesen Sie auch

Nach der ereignisreichen Zeit mit zwölf Jahren in der ersten Basketball-Bundesliga sei es nun an der Zeit, sich zu verändern und etwas Neues zu machen, sagte Rathjen. (muk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+