Basketball-Bundesliga Eisbären starten mit Heimspiel

Die Basketball-Bundesliga (BBL) hat den Rahmenspielplan für die kommende Saison veröffentlicht. Die Eisbären eröffnen Ende September die Serie mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger Crailsheim Merlins.
10.07.2018, 16:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Eisbären starten mit Heimspiel
Von Frank Büter

Bremerhaven. Der Kader, mit dem die Eisbären Bremerhaven die kommende Saison in der Basketball-Bundesliga bestreiten werden, steht derzeit noch nicht einmal zur Hälfte fest. Aktuell hat der Klub mit Neuverpflichtung Paulius Sorokas sowie den aus der Vorsaison verbliebenen Spielern Fabian Bleck, Carl Baptiste, Dominique Johnson und Adrian Breitlauch erst fünf Akteure unter Vertrag. Dafür aber wissen die Verantwortlichen um Cheftrainer Arne Woltmann, der sich zurzeit auf Scoutingreise in den USA befindet, inzwischen, gegen welchen Gegner sie die erste Partie in der neuen Spielzeit 2018/19 bestreiten müssen. Die Eisbären eröffnen die Serie am letzten Wochenende im September (28. bis 30.) mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger Crailsheim Merlins, wo der gebürtige Bremer und ehemalige Roosters-Trainer Ingo Enskat als Sportdirektor die Fäden zieht.

Wenige Tage nach der Heimpartie gegen die Merlins steht für die Eisbären am 2./3. Oktober ein weiteres Heimspiel gegen die Riesen aus Ludwigsburg an, ehe Bremerhaven beim Vorjahreselften in Giessen das erste Auswärtsspiel zu bestreiten hat (12. bis 14. Oktober). Die letzte Begegnung der Hinrunde bei der BG Göttingen ist für den 5./6. Januar 2019 angesetzt. Die Hauptrunde endet am 12. Mai nächsten Jahres, eine Woche darauf beginnen die Playoffs um die Deutsche Meisterschaft. Der Titelträger 2018/19 soll dann spätestens am letzten Juni-Wochenende feststehen.

Bei den Terminen, die die Basketball-Bundesliga (BBL) jetzt veröffentlicht hat, handelt es sich zunächst um einen Rahmenspielplan. Weitere Informationen zu den genauen Heimspielterminen und auch zum Dauerkartenverkauf wollen die Eisbären Ende Juli/Anfang August bekannt geben. Und erst dann könne der Klub auch eine erste Aussage zu den Partien machen, die die Eisbären wie in den Vorjahren als sogenannte "Hanse-Games" in der Bremer ÖVB-Arena austragen möchten, erklärte Marketingleiter Philipp Beier gegenüber dem WESER-KURIER.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+