Bremer HC gewinnt beim HCH 10:0

Emma Richter spielt zu Null

Oberneuland. Im letzten Saisonspiel ist der Herzenswunsch von Torfrau Emma Richter doch noch in Erfüllung gegangen: Mit dem Bremer HC blieb sie in der Auswärtspartie der Hockey-Oberliga beim Absteiger HC Hannover erstmals in dieser Serie ohne Gegentreffer und durfte sich mit ihren Teamkameradinnen über einen 10:0-Erfolg freuen. "Im Hallenhockey ist ein Zu-Null-Spiel schon sehr selten", betonte BHC-Trainer Nico Stankewitz, der zum Abschluss zwar keinen meisterlichen, aber einen zumindest sehr souveränen Auftritt seines Teams sah, das die Serie damit ohne Punktverlust auf Platz eins beendet hat.
14.02.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Emma Richter spielt zu Null
Von Frank Büter

Oberneuland. Im letzten Saisonspiel ist der Herzenswunsch von Torfrau Emma Richter doch noch in Erfüllung gegangen: Mit dem Bremer HC blieb sie in der Auswärtspartie der Hockey-Oberliga beim Absteiger HC Hannover erstmals in dieser Serie ohne Gegentreffer und durfte sich mit ihren Teamkameradinnen über einen 10:0-Erfolg freuen. "Im Hallenhockey ist ein Zu-Null-Spiel schon sehr selten", betonte BHC-Trainer Nico Stankewitz, der zum Abschluss zwar keinen meisterlichen, aber einen zumindest sehr souveränen Auftritt seines Teams sah, das die Serie damit ohne Punktverlust auf Platz eins beendet hat.

Wirklich gewonnen ist damit aber noch nichts: Nun gilt es, auch das entscheidende Aufstiegsspiel am 26. Februar in eigener Halle gegen den Hamburger Meister für sich zu entscheiden und die starke Saison mit der Rückkehr in die Regionalliga zu krönen. "Wenn man das Spiel verliert", sagte Stankewitz, "wenn man das verliert - dann war alles für die Katz'."

Katz' und Maus spielte man derweil gestern mit dem in allen Belangen unterlegenen HC Hannover. Ihr Damendebüt feierte dabei Nachwuchstalent Ann-Rica Spradau, erst zum zweiten Mal in dieser Saison lief Katrin Lindner, Kapitän der Verbandsligamannschaft, in der BHC-Ersten auf und trug sich dabei auch einmal in die Torschützenliste ein. Erwähnenswert überdies: Routinier Ulrike Mühl, die nach dem Aufstiegsspiel ihre Laufbahn beenden wird, erzielte den Treffer zum 10:0-Endstand - es war zugleich das 99. Saisontor des BHC."Wir haben viele gute Spielzüge gezeigt, insgesamt war das okay", sagte Stankewitz.

Bremer HC: Richter - Friedemann (2), Mühl (1), Preusche, S. Kreyenhop (2), Spradau, A. Kreyenhop (1), Vetter (3), Linder (1), W. Hallerberg

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+