Ruderverein feiert 130. Geburtstag Erstmals eine Frau als Rednerin

Bremen. Der Bremer Ruderverein von 1882 hat anlässlich seines 130. Vereinsgeburtstages im Bootshaus an der Werderstraße Jubiläum gefeiert. Präsident Günther Brandt begrüßte 110 Mitglieder und Gäste. Festrednerin war erstmals in der langen Geschichte des Vereins ein weiblicher Gast.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sd

Bremen. Der Bremer Ruderverein von 1882 hat anlässlich seines 130. Vereinsgeburtstages im Bootshaus an der Werderstraße Jubiläum gefeiert. Präsident Günther Brandt begrüßte 110 Mitglieder und Gäste. Festrednerin war erstmals in der langen Geschichte des Vereins ein weiblicher Gast.

Die Engländerin Hellen Leigh zog mit ihrem Vortrag, wie sie vor einem Jahr den Atlantik im Ruderboot überquerte, die Zuhörer in ihren Bann. Gemeinsam mit vier anderen Frauen gelang Leigh dieses Kunststück im vergangenen Jahr in nur 45 Tagen, in denen es nie mehr als zwei Stunden Ruderpause und maximal 50 Minuten Schlaf am Stück gab. Trotz verschiedener Probleme erreichten die Abenteurer letztlich ihr Ziel auf Barbados in Rekordzeit.

Mit sichtlicher Freude zeichnete Brandt anschließend mehrere Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit aus. Thomas Achelis und Helge Strasser gehören seit 60 Jahren dem Ruderverein an und sind noch immer im Ruderboot und zum Teil sogar auf Regatten aktiv. Rudervorstand Gerd Meyer blickte auf ein erfolgreiches Sportjahr zurück. Äquatorpreise für Vielruderer wurden ebenso gefeiert wie 71 Regattasiege und Meisterschaftserfolge. Besonderen Dank sprach Meyer zudem Klaus Achilles, dem Leiter des Zentrums für Hochschulsport, für die erfolgreiche Zusammenarbeit im Studentenrudern aus.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+