Regionalliga Nord FC Oberneuland vermeldet die ersten drei Neuzugänge

Bremen. So langsam dreht sich das Transfer-Karussell auch in die andere Richtung: Nachdem der FC Oberneuland in den vergangenen Wochen regelmäßig über Abgänge informiert hatte, vermeldet der Fußballregionalligist nun die ersten drei Zugänge.
03.07.2010, 12:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Bremen. So langsam dreht sich das Transfer-Karussell auch in die andere Richtung: Nachdem der FC Oberneuland in den vergangenen Wochen regelmäßig über Abgänge informiert hatte, vermeldet der Fußballregionalligist nun die ersten drei Zugänge.

Bremen. So langsam dreht sich das Transfer-Karussell auch in die andere Richtung: Nachdem der FC Oberneulandin den vergangenen Wochen regelmäßig über Abgänge informiert hatte, vermeldet der Fußballregionalligist nun die ersten drei Zugänge. Johannes Ibelherr kehrt von Hannover 96 II zurück, Madjid Albry wechselt von Werder II zum FCO, und Mohammed Al-Zein kickte bislang für die U19 des VfB Oldenburg. Wie hatte Mike Barten erst kürzlich gesagt: „Einige werden sich wundern, welche Spieler zu uns kommen.“

Nun weiß man, was er meinte: Eigentlich sollten Spieler wie Ibelherr und Albry etwas höhere Ansprüche haben als eine Mannschaft, die zuletzt sportlich aus der vierten Liga abgestiegen war. Doch wie beim FCO lief es auch für die beiden aus Werders Talentschmiede nicht so besonders. Vor rund zwei Jahren hatte Ibelherr bei 96 nämlich nachholen wollen, was ihm nach der Jugend bei Werder versagt geblieben war: der Sprung zu den Profis. Doch nachdem der mittlerweile 24-Jährige 2008 nach Hannover gewechselt war, sollte ihn bald eine schwere Verletzung stoppen. Gerade elf Regionalligaspiele hatte Ibelherr absolviert, da sorgte ein Kreuzbandriss für eine monatelange Pause. Bilanz: In der abgelaufenen Spielzeit trug der Innenverteidiger nur vier Mal das 96-Trikot.

Gerade zwei Spiele (Einsatzzeit insgesamt 135 Minuten) in der dritten Liga absolvierte Madjid Albry für Werder II. Den Rest der Saison – insgesamt 19 Einsätze – verbrachte der Mittelfeldspieler in Werders Verbandsligateam. Weshalb klar ist, dass Albry den Sprung von der U19, mit der er 2009 noch Meister der Bundesliga Nord geworden war, zu Werder II verpasst hat.

Mit wehenden Fahnen dürfte dagegen Mohammed Al-Zein beim FC Oberneulandeintreffen: Im vergangenen Monat hatte sein Team, die U19 des VfB Oldenburg, erst als Meister der Regionalliga den Aufstieg in die Junioren-Bundesliga perfekt gemacht. Der FCO-Zugang galt als Topstürmer dieses erfolgreichen Teams.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+