FC Oberneuland FCO: Insolvenzverfahren eröffnet?

Bremen. Auf der Internetseite "Insolvenzbekanntmachungen", anscheinend ein offizielles Justizportal, wurde die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des FC Oberneuland vermeldet. Beim Verein selbst zeigte man sich davon überrascht.
16.05.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Bremen. Sportlich erreichte die Fußballer des FC Oberneuland erst gestern die Nachricht, dass Nils und Ole Laabs nicht mitmachen würden beim Spiel gegen den SV Wilhelmshaven. Deren eigentlich geplante Anreise von der Polizei-Nationalmannschaft fiel nämlich ins Wasser. Dafür kam Gökhan Aktas nach einer gut einjährigen Verletzungspause zum Einsatz bei der 1:2 (1:1)-Niederlage. Eine Pleite, die der FCO in seiner aktuellen Situation nun absolut nicht gebrauchen kann.

Vielleicht spielt sie angesichts der zweiten schlechten Nachricht des Tages aber auch keine Rolle mehr – möglicherweise fehlten den FCO-Kickern genau aus diesem Grund auch Konzentration und letzter Einsatzwille. Auf der Internetseite "Insolvenzbekanntmachungen", anscheinend ein offizielles Justizportal, wurde die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des FC Oberneuland vermeldet. Beim Verein selbst zeigte man sich davon überrascht. Vizepräsidentin Karen Micheli: "Wir wissen davon nichts, und einen Antrag haben wir auch nicht gestellt."

In diesen Tagen wolle der Klub die zur Erteilung einer Regionalliga-Lizenz nachträglich angeforderten Unterlagen beim Norddeutschen Fußballverband einreichen. Tatsächlich könnte auch ein Gläubiger des FCO – man spricht von einer Krankenkasse – ein solches Verfahren beantragen. In diesem Fall sieht die Insolvenzordnung allerdings zwingend vor, den Schuldner vor der Eröffnung des Verfahrens zu hören – nur dann müssten die Verantwortlichen des Vereins irgendwann schon mal etwas mitbekommen haben.

Auf jeden Fall sollten die Beteiligten nun schnell Licht ins Dunkel bringen. Sonst könnte es dem FCO womöglich gehen wie dem VfB Lübeck nach Eröffnung seines Insolvenzverfahrens Anfang dieses Jahres: Zwangsabstieg und Streichung aller Spiele mit seiner Beteiligung. Eilig ist die Klärung der Angelegenheit auch wegen des Lotto-Pokalfinales am kommenden Montag.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+