FCO: Keine Chance gegen die Kiez-Kicker

Bremen (sfy). Die Niederlage war erwartet worden, unangenehme Folgen hat sie trotzdem: Nach der 0:3 (0:3)-Heimpleite gegen den FC St. Pauli ist der Klassenerhalt in der A-Junioren-Fußballregionalliga für den FC Oberneuland in weite Ferne gerückt. Zeitgleich gewann nämlich die JFV Jung-Elstern mit 3:2 gegen den SV Meppen. Nun sind es bereits elf Punkte, die die Bremer vom ersten Nichtabstiegsplatz trennen. Das ist angesichts der acht noch verbleibenden Spiele eine ganze Menge. Mit der Leistung des vergangenen Wochenendes hat diese prekäre Situation allerdings nichts zu tun. Gegen den Spitzenreiter aus Hamburg war einfach nicht mehr drin. Bereits in der ersten Hälfte hatte St. Pauli mit Treffern in der 19., 32. und 40. Minute den Auswärtssieg perfekt gemacht. Nach dem Wechsel musste der Favorit den Vorsprung nur noch über die Zeit bringen.
24.03.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Bremen (sfy). Die Niederlage war erwartet worden, unangenehme Folgen hat sie trotzdem: Nach der 0:3 (0:3)-Heimpleite gegen den FC St. Pauli ist der Klassenerhalt in der A-Junioren-Fußballregionalliga für den FC Oberneuland in weite Ferne gerückt. Zeitgleich gewann nämlich die JFV Jung-Elstern mit 3:2 gegen den SV Meppen. Nun sind es bereits elf Punkte, die die Bremer vom ersten Nichtabstiegsplatz trennen. Das ist angesichts der acht noch verbleibenden Spiele eine ganze Menge. Mit der Leistung des vergangenen Wochenendes hat diese prekäre Situation allerdings nichts zu tun. Gegen den Spitzenreiter aus Hamburg war einfach nicht mehr drin. Bereits in der ersten Hälfte hatte St. Pauli mit Treffern in der 19., 32. und 40. Minute den Auswärtssieg perfekt gemacht. Nach dem Wechsel musste der Favorit den Vorsprung nur noch über die Zeit bringen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+