Fischtown Pinguins und Eisbären 1000 Zuschauer und eine Olympia-Teilnahme

Darauf hatten die Bremerhavener Spitzenvereine gewartet, jetzt ist es so weit: Pinguins und Eisbären dürfen ihre Heimspiele wieder vor Zuschauern austragen. Derweil freut sich ein Pinguins-Star über Olympia...
12.01.2022, 19:04
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jean-Julien Beer Jörg Niemeyer

Der Mittwoch begann für die Fischtown Pinguins mit guten Nachrichten: Denn jetzt dürfen sie beim Heimspiel am Sonntag gegen Wolfsburg (16.30 Uhr) doch Zuschauer in die Eisarena lassen. Kaum hatte der WESER-KURIER darüber berichtet, dass die Lateinformationen der Tänzer mit dem Weltmeister Grün-Gold-Club an der Spitze ihre Liga-Wettkämpfe am Wochenende in Bremen vor Zuschauern austragen dürfen, wurde das nächste Geisterspiel der Pinguins in Bremerhaven von den Behörden gekippt. „Wir haben nun die schriftliche Erlaubnis bekommen, bis zu 1000 Zuschauer in die Halle zu lassen“, bestätigt Manager Alfred Prey. Auch Basketball-Zweitligist Eisbären Bremerhaven erhielt eine solche Genehmigung von der Stadt, das Team empfängt schon am Freitag Jena (19.30 Uhr).

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren