Play-offs Fischtown Pinguins stehen vor dem Aus

Bremerhaven. Für die Fischtown Pinguins heißt es jetzt: Siegen oder fliegen. Dreimal hat der Eishockey-Zweitligist in der Best-of-seven-Serie gegen die Ravensburg Towerstars bereits verloren.
26.03.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremerhaven. Für die Fischtown Pinguins heißt es jetzt: Siegen oder fliegen. Dreimal hat der Eishockey-Zweitligist in der Best-of-seven-Serie gegen die Ravensburg Towerstars bereits verloren, nach einer vierten Niederlage in der Eisarena Bremerhaven heute Abend (20 Uhr) wäre bereits in der ersten Play-off-Runde Schluss.

"Ich bin aber immer noch guter Dinge", sagt Bremerhavens Manager. "Wir waren in den Spielen zwei und drei die klar bessere Mannschaft – irgendwann muss es ja klappen."

Am Sonntagabend hatten die Pinguins in Ravensburg erneut knapp verloren (1:2). Anfang des zweiten Drittels hatte Björn Bombis die Pinguins zwar in Führung gebracht (23. Minute), doch nur ein paar Minuten später kamen die Ravensburger durch Frederik Cabana zum Ausgleich (28.). Lukas Slavetinsky traf im dritten Drittel zum Sieg für die Schwaben (45.). (hop)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+