Bremerhaven Fischtown Pinguins verlieren Spiel drei

Bremerhaven. Die Fischtown Pinguins haben im Play-off-Halbfinale in der DEL 2 einen herben Rückschlag erlitten.
03.04.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Fischtown Pinguins verlieren Spiel drei
Von Patrick Hoffmann

Die Fischtown Pinguins haben im Play-off-Halbfinale in der DEL 2 einen herben Rückschlag erlitten. Der Eishockeyklub aus Bremerhaven unterlag am Mittwochabend in Spiel drei der Best-of-seven-Serie gegen den EV Landshut mit 0:2 (0:0, 0:2, 0:0) und muss nun beim Stand von 1:2 um den Einzug ins Finale bangen.

Die 3900 Zuschauer in der Eisarena Bremerhaven sahen ein umkämpften und bisweilen überhartes Spiel. Schiedsrichter Markus Krawinkel und seine Assistenten verteilten gleich 13 Zeitstrafen an die beiden Klubs, darunter eine Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen Bremerhavens Andrei Teljukin wegen Stockstichs kurz vor Ende des zweiten Drittels. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Pinguins bereits mit 0:2 zurückgelegen. Peter Abstreiter (8. Minute) und Cody Thornton (37., in Unterzahl) hatten für die Gäste aus Landshut getroffen. Die Pinguins hingegen blieben auch im Schlussdrittel torlos.

Weiter geht es für die Bremerhavener bereits am Freitag (19.30 Uhr), dann steigt in Landshut Spiel vier der Serie. (hop)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+