Formationstanzen Warum Grün-Gold-Trainer Albanese in der Kabine Alarm schlägt

Trotz einiger Schwächen dominierte die Lateinformation des Grün-Gold-Clubs Bremen beim Bundesligaauftakt in Buchholz. Trainer Albanese war indes nicht zufrieden, deshalb wurde es in der Kabine etwas lauter.
15.01.2023, 11:50
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Warum Grün-Gold-Trainer Albanese in der Kabine Alarm schlägt
Von Frank Büter

Es wurde ungemütlich in der Kabine – und auch laut. Schon die Herangehensweise bei der Stellprobe vorab hatte Trainer Roberto Albanese nicht zufriedengestellt. Die Leistung, die der amtierende Formations-Weltmeister Grün-Gold-Club Bremen dann aber in der Vorrunde beim Bundesligaauftakt in Buchholz bot, brachte das Fass zum Überlaufen. "Das war katastrophal", schilderte Albanese. Die Darbietung sei sehr fehlerhaft gewesen, "das Team war nicht fokussiert", ärgerte sich der Trainer. Also ließ Albanese nach der Vorrunde Dampf ab. "Da gab es richtig Alarm", sagt er zu seiner Kabinenansprache vor dem finalen Auftritt. Die Worte waren offenbar deutlich genug und hatten die Tänzer erreicht: Im Finale präsentierte sich das Bremer A-Team jedenfalls verbessert und gewann dieses erste Turnier am Ende doch souverän mit allen Einsen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren