Nur digital in Kontakt mit dem Gastgeberland

Olympisches Jugendlager fernab von den Olympischen Spielen

Frankfurt statt Tokio: Nach der Enttäuschung über die Absage aus Japan freuen sich vier junge Bremerinnen trotzdem auf ihre Teilnahme an der einwöchigen Veranstaltung.
26.07.2021, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Olympisches Jugendlager fernab von den Olympischen Spielen
Von Yannik Sammert
Olympisches Jugendlager fernab von den Olympischen Spielen

Zu Beginn des vergangenen Jahres hatten Haruka Kodama, Karen Krähe und Lillie Schupp (von links) ihre Reise nach Japan noch fest im Blick. Coronabedingt ist für sie ab Donnerstag immerhin das Jugendlager in Frankfurt möglich.

Frank Thomas Koch

Es werde das Beste aus der schwierigen Situation gemacht, freut sich die 18-jährige Haruka Kodama. „Wir sind froh, dass es jetzt überhaupt ein deutsches olympisches Jugendlager gibt – und das sogar in Präsenz“, betont sie. Denn vom 29. Juli bis zum 5. August werden die deutschen Teilnehmer zu dem Treffen in Frankfurt zusammenkommen. Aber klar: Dennoch sei es etwas enttäuschend, wie es sich mit der Veranstaltung und eben auch der Austragung von Olympia entwickelt habe, gesteht die Gymnastin vom TV Eiche Horn.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren