Video-Serie: Hinter den Kulissen Franz Hollinger kocht für die Sechs-Tage-Fahrer

Bremen. Seit 40 Jahren zieht Koch Franz Hollinger mit den Sechs-Tage-Fahrern durch die Republik. Er sorgt für das leibliche wohl der Sportler, von morgens um acht bis Mitternacht. So auch am Freitagabend, während die Sportler ihre Runden drehen und die Bremer zu DJ Ötzi feiern.
15.01.2010, 16:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Meike Lorenzen

Bremen. Seit fast 40 Jahren zieht Koch Franz Hollinger mit den Sechs-Tage-Fahrern durch die Republik. Früher sogar durch Europa. Das Sechs-Tage-Geschäft hat sich verändert, und Hollinger ist wehmütig. Mit seinen 71 Jahren nähert er sich der Rente, bald bleibt er zu Hause, bei seiner Frau in Bayern.

Angefangen hatte alles 1972. Damals kam die Anfrage, ob er sich vorstellen könnte, die Sechs-Tage-Profis zu bekochen. Im bayrischen Waging führte er damals eine Gastwirtschaft gemeinsam mit seiner Frau. Das Restaurant gibt es noch heute, inzwischen führen es seine Kinder.

Die hat er früher selten gesehen. Als Heinz Hollinger vor fast vierzig Jahren die Fahrerküche übernahm, gab es noch alleine in Deutschland sieben Rennen. "Wir waren auch in Italien, Belgien und in Holland", erinnert er sich. "Das war eine tolle Zeit." Die Zeiten haben sich geändert. Von den sieben Rennen sind noch zwei übrig geblieben. Und so denkt der Koch langsam über die Rente nach. "Die Einschläge kommen näher", sagt er. Den Ruhestand will er in der Heimat mit seiner Frau genießen.

Ob er nach Bremen wieder kommen wird? "Ganz sicher", sagt er "Ich habe hier tolle Zeiten verbracht. Auch mit Frank Minder. Wir haben viel Spaß gehabt, uns auch gestritten und ausgesprochen." Hollinger mag die Bremer. "Ich hatte immer ein Bild vom stolzen Hanseaten", sagt er. "Aber die Bremer sind ganz herzliche Leute." Ja, er komme gerne wieder. "Spätestens zum Freimarkt!"

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+