Start der Bundesliga Viel mehr als ein Punkt für Werders Frauen

Der Start ist geglückt - und die Euphorie um den Frauenfußball nach der EM im Sommer war auch am ersten Ligaspieltag in Bremen zu erleben. Die Fans sahen gegen Potsdam eine sehr engagierte Werder-Mannschaft...
18.09.2022, 20:48
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Viel mehr als ein Punkt für Werders Frauen
Von Jean-Julien Beer

Es waren schöne Bilder nach Werders erstem Saisonspiel in der Frauen-Bundesliga. Stehende Ovationen von den Rängen, Kinder und Jugendliche, die nach Fotos und Autogrammen fragten, strahlende Gesichter auf allen Seiten. Also genau das, was man sich auch bei Werder nach der Frauen-Europameisterschaft als Begeisterung für diese neue Saison gewünscht hatte. 600 Zuschauer waren trotz des eher schlechten Wetters gekommen, fast doppelt so viele wie in den meisten Spielen der vergangenen Saison. Da störte eigentlich nur das Ergebnis, das sah auch Thomas Horsch nach dem 1:1 gegen Turbine Potsdam so. „Wir sind enttäuscht, und das ist schon mal ein gutes Zeichen, dass wir nach einem Unentschieden gegen Turbine Potsdam enttäuscht sind“, sagte Werders Trainer, „wir müssen das so hinnehmen, aufgrund unserer Leistung hätten wir uns eigentlich belohnen und das Spiel gewinnen müssen – aber wir haben es nicht geschafft, mehr als ein Tor zu schießen.“

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren