Frauenfußball Lottopokal Was die Saison des ATS Buntentor so ungewöhnlich macht

Titelverteidiger ATS Buntentor möchte im Finale gegen TuS Schwachhausen die Saison krönen. Nach turbulenten Wochen und einem nötigen Trainerwechsel wäre das ein gutes Ende für den Verein.
19.05.2022, 14:47
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Sie haben ein klares Ziel vor Augen. „Wir wollen eine fantastische Saison mit dem Pokalsieg krönen“, sagt Dennis Bittner. Er ist Sportlicher Leiter des ATS Buntentor und damit verantwortlich für jene Frauenfußballmannschaft, die an diesem Sonnabend (13 Uhr) gegen den TuS Schwachhausen zum Lotto-Pokal-Finale in Oberneuland antritt. Es spricht auch viel dafür, dass der Pokal am Ende dieser Partie erneut in die Hände des Titelverteidigers wandert. Der Regionalligist gilt schließlich als klarer Favorit gegen den Spitzenreiter der Verbandsliga. Doch welche Geschichte dieses Endspiel schreiben wird, steht erst am Nachmittag des großen Finaltages fest. Welche Geschichte der ATS in der Regionalliga geschrieben hat, ist dagegen sicher: es ist eine ebenso erfolgreiche wie ungewöhnliche.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren