TuS Komet Arsten

Aufstieg als Abschiedsgeschenk

Nach rund sieben Jahren beim TuS Komet Arsten hat Steffen Dieckermann in seiner letzten Saison als Trainer der ersten Herren-­Fußballmannschaft den Aufstieg in die Bremen-Liga perfekt gemacht
25.06.2020, 10:36
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner
Aufstieg als Abschiedsgeschenk

Die Fußballer des TuS Komet Arsten kämpfen als Aufsteiger nach der Sommerpause in der Bremen-­Liga um Punkte.

Komet Arsten

Bremen. Nach rund sieben Jahren beim TuS Komet Arsten hat Steffen Dieckermann in seiner letzten Saison als Trainer der ersten Herren-­Fußballmannschaft den Aufstieg in die Bremen-Liga perfekt gemacht. Unterstützt wurde er dabei von Steffan Wuttke (spielender Co-Trainer, Giuliano Cala (Co-Trainer) und Oliver Mönkeberg (Betreuer). Auch wenn dieser eher den Folgeerscheinungen der Corona-Pandemie zuzuschreiben ist, sind Mannschaft und Trainer überzeugt, dass sie dieses Ziel auch in einer regulären Saison erreicht hätten. Doch so haben sich die Kometen als Tabellendritter aus der Landesliga für die höchste Spielklasse im Land Bremen, die Bremen-Liga, qualifiziert und wird dort nach den Sommerferien an den Start gehen.

Die Arster profitierten von einem Beschluss auf dem außerordentlichen BFV- Verbandstag. Dort wurde nämlich in Abstimmung mit den Vereinen der Abbruch aller Spielklassen mit Ausnahme der Pokalwettbewerbe beschlossen. Unabhängig von den Abschlusstabellen soll es keine Absteiger, sehr wohl aber Aufsteiger geben. „Durch eine konzentrierte Leistung konnten die Jungs von Steffen Dieckermann wieder an der Tabellenspitze anklopfen. Bedenkt man, dass das Team nach dem fünften Spieltag nur einen einzigen Tabellenplatz über den Abstiegsrängen festsaß, ist die darauffolgende Leistungssteigerung des gesamten Teams umso bemerkenswerter“, sagt TuS-Pressevorstand Ralf Lüdeker. Und er fügt hinzu, „dass neben dem Habenhauser FV der Stadtteil Obervieland nunmehr in Bremens höchster Fußball-Liga mit zwei Mannschaften vertreten sein wird und interessante Nachbarschaftsderbys anstehen“.

Trainer Dieckermann, der die Mannschaft im März 2013 übernahm, dann vor dem Abstieg aus der Bezirksliga bewahrte und mit ihr 2016 in die Landesliga aufstieg, verlässt, hat im Bremer Norden beim Blumenthaler SV eine neue Herausforderung gefunden. Dort wirdr Dieckermann dann mit seinem neuen Team auf sein bisheriges treffen und um wichtige Punkte kämpfen.

Zur Mannschaft gehören Maik Ahlers, Niklas Homfeld, Tobias Determann, Lars Lührssen, Ramazan Gülac, Ismail Bozkurt, Andre Grundmann, Nils Mosch, Benjamin Chery, Hendrik Rilka, Menad Belkessam, Steffan Wuttke, Patrick Arnold, Florian Otto, Justin Fronia, Samir Maatouk, Julien-Noah Schütte, Mahmoud Hachem, Robert Raepke, Daniel Grand, Mario Nagel und Howard Barbosa.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+