Neues Jahr, neues Glück Null Punkte, aber voller Hoffnung

Im Jahr 2011 wurde der FC Roland gegründet, marschierte in fünf Jahren bis in die Bezirksliga Bremen. In dieser Saison verlor der Klub bislang alle Spiele. 2022 soll der Klassenerhalt trotzdem noch gelingen.
30.12.2021, 17:30
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Null Punkte, aber voller Hoffnung
Von Mario Nagel

Im neuen Jahr soll es endlich besser werden – das ist die Hoffnung der ersten Herrenmannschaft des FC Roland. Der in der Neustadt beheimatete Bezirksligist ist das schlechteste Team im Bremer Amateurfußball. Null Punkte, 15:49 Tore und elf Niederlagen in elf Spielen – die Bilanz ist ernüchternd. Folglich ziert der Klub das Tabellenende in der dritthöchsten Spielklasse Bremens und scheint, angesichts der bisherigen Ausbeute, schon vor Beginn der Rückrunde abgeschlagen zu sein. „Die Situation ist sehr schwierig und wir sind natürlich absolut unzufrieden damit. Aber wenn man ehrlich ist, ist das ein Prozess, der sich nun schon seit ein paar Jahren angedeutet hat“, sagt Dominik Madaj. Seit diesem Sommer ist er Sportlicher Leiter beim FC Roland, dem Verein selbst gehört er aber schon seit sechs oder sieben Jahren an, wie er sagt.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren