Fußball-Regionalliga Nord FC Oberneuland im Angriff zu harmlos

Nichts Neues vom FCO: Auch gegen Phönix Lübeck ist der Mannschaft von Trainer Daniel Prause in kämpferischer Hinsicht beim 0:1 kein Vorwurf zu machen. Ein umstrittener Handelfmeter sorgt für die Entscheidung.
20.03.2022, 18:10
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
FC Oberneuland im Angriff zu harmlos
Von Jörg Niemeyer

Das Spiel gegen Phönix Lübeck hat der FC Oberneuland zwar mit 0:1 verloren, aber deshalb noch längst nicht den Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Regionalliga aufgegeben. "Wir wollten aus den ersten drei Spielen der Abstiegsrunde gut rauskommen – das ist uns insgesamt gelungen", bilanzierte FCO-Trainer Daniel Prause die drei Partien gegen St. Pauli (1:1), in Norderstedt (1:2) und nun gegen die Lübecker. Alle drei Teams zählen nicht zu den heißen Abstiegskandidaten. "Ein Punkt aus diesen Partien und nur zwei extrem knappe Niederlagen: So schlecht verkaufen wir uns gerade nicht", sagte Prause.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren