Fußball-Regionalliga Nord VfB Oldenburg zu stark für den FC Oberneuland

Die Bremer geraten gegen den Tabellenführer schon in der Anfangsphase mit 0:2 in Rückstand und können schließlich froh sein, nicht höher als mit 0:3 zu verlieren.
08.09.2021, 22:35
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Der Gegner gab nicht mehr her: Bei der 0:3 (0:2)-Heimniederlage gegen den VfB Oldenburg sind die Fußballer des FC Oberneuland im dritten Spiel der Regionalliga Nord zum zweiten Mal ohne Punkte geblieben. „Das geht völlig in Ordnung, der VfB hat einen guten Job gemacht“, kommentierte FCO-Trainer Kristian Arambasic die missglückte Heimpremiere seines Teams. Es hatte nicht einmal eine Viertelstunde gedauert, da war die Partie bereits in eine für den FCO nicht gerade günstige Richtung verlaufen. Die Oldenburger Treffer von Marten-Heiko Schmidt und Rafael Brand hatten den anfänglich offensiven Gastgeber allerdings nicht nur mit 0:2 in Rückstand gebracht. Sie offenbarten auch, dass dieser Gegner wohl eine Nummer zu groß sein könnte.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren