Fußball-Schnack BSV-Torwart Malte Seemann tritt Gerüchten entgegen

Der Torwart betont, am Panzenberg bleiben zu wollen. Der Kader des FC Oberneuland dezimiert sich dagegen weiter, nachdem sich auch Amiro Amadou verletzt und Ebrima Jobe zuletzt eine Rote Karte gesehen hat.
26.10.2021, 17:45
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Es hört nicht auf: Amiro Amadou ist bereits der vierte Spieler des FC Oberneuland, der sich in der jüngsten Vergangenheit verletzte. Dabei bestätigte sich dessen eigentliche Blessur gar nicht. Denn der 19-jährige Innenverteidiger hat sich beim Trainingsunfall in der letzten Woche nicht wie befürchtet eine schwere Knieverletzung zugezogen. Er erlitt einen doppelten Bänderriss im Sprunggelenk. „Es muss bei der Verletzung im Knie passiert sein, sie war so schmerzhaft, dass er seinen Knöchel gar nicht beachtet hat“, meint FCO-Coach Kristian Arambasic. Er erwartet eine Pause von vier bis sechs Wochen. Damit reiht sich Amadou ein in den Kreis jener Spieler, für die ein Einsatz in diesem Jahr sehr fraglich ist. Auch für Onur Uzun und Daniel Block sollen ähnlich lang ausfallen. Der Kreuzbandriss von Lars Tyce erfordert sogar eine Pause bis zur kommenden Saison. Und dann ist da ja noch Ebrima Jobe, dessen Sperre nach der Roten Karte am letzten Sonntag in Oldenburg auch einige Wochen betragen dürfte. Dass sich Kristian Arambasic bereits jetzt nach Verstärkungen zur Winterpause umsieht, bezeichnet der Trainer allerdings als normal: „Das machen wir ja in jedem Jahr.“

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren