Höchstleistungen bei 32 Grad So trotzten die Starter beim City-Triathlon der Bremer Hitze

32 Grad, Sonnenschein und ein leichter Wind. Das sind die Bedingungen des zehnten Gewoba-City-Triathlons. Sportler und Veranstalter gehen unterschiedlich damit um.
14.08.2022, 20:44
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
So trotzten die Starter beim City-Triathlon der Bremer Hitze
Von Hannah Krug

Sonntagmorgen in der Überseestadt, am Himmel kaum Wolken. Immerhin sorgt ein leichter Wind für ein bisschen Abkühlung. Aber auch für die, die den Gewoba-City-Triathlon gut kennen, ist das hier neu. "Seit es den Triathlon gibt, war es noch nie so heiß an diesem Tag", sagt Erika Fuhrken vom ATSV Habenhausen. Sie kümmert sich als Ehrenamtliche um die Verpflegung im Ziel. Neuerdings gibt es bei ihr auch Wassermelone. Bis zu 32 Grad sind angesagt. 

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren