Grambke findet in Erfolgsspur

Grambke (elo). 'Das wurde aber auch langsam Zeit...' Grambkes Schlussmann André Franke atmete nach dem 37:24 (18:11)-Heimsieg in der Handball-Oberliga Nordsee der Männer über die SG Neuenhaus-Uelsen durch. Endlich hatte der SV Grambke-Oslebshausen über weite Strecken überzeugt und dafür erstmals in dieser Saison auch die Ernte eingefahren. 'Wenn wir unsere Leistung bringen, dann sind wir kaum zu schlagen', ist der SVGO-Keeper überzeugt.
19.09.2010, 22:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Kowalzik

Grambke (elo). 'Das wurde aber auch langsam Zeit...' Grambkes Schlussmann André Franke atmete nach dem 37:24 (18:11)-Heimsieg in der Handball-Oberliga Nordsee der Männer über die SG Neuenhaus-Uelsen durch. Endlich hatte der SV Grambke-Oslebshausen über weite Strecken überzeugt und dafür erstmals in dieser Saison auch die Ernte eingefahren. 'Wenn wir unsere Leistung bringen, dann sind wir kaum zu schlagen', ist der SVGO-Keeper überzeugt.

So überzeugend, wie er seinem Team mit 20 starken Paraden den Weg zum Erfolg geebnet hatte. Mit einem 9:2-Blitzstart wiesen die Gelb-Blauen den Aufsteiger sofort in die Schranken (11.). Danach verloren sie lediglich für zehn Minuten direkt nach der Pause den Faden und schlossen zu hektisch ab.

Glück im Unglück hatte dabei Fabian Rojahn: Er bekam den Finger eines Gegenspielers ins Auge, nach einer Untersuchung im herbeigerufenen Krankenwagen gab es aber wieder Entwarnung.

SV Grambke-Oslebshausen: Franke, Sawicki - Sander (1), Ruhe (4), Krüger (9), Kohrt (4), Schlichting, Skoric (4), von Salzen-Frick (n.e.), Henschel, Ruckh (13/3), Rojahn (2)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+