Vizemeister in der Herren-Landesliga Grolland kegelt um Zweitligaaufstieg

Walle. Die Meisterschaft in der Kegel-Landesliga der Herren ist entschieden: Am letzten Spieltag machte die SG GSC/Frei weg 09 I Bremerhaven den Titelgewinn perfekt. Auf den Plätzen zwei und drei folgten der TSV Grolland I und die Bundesligareserve der LTS II Bremerhaven. Da der Landesmeister jedoch verzichtet hat, wird Grolland nun als Tabellenzweiter am kommenden Wochenende an den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga in Delmenhorst teilnehmen.
29.03.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von 20:4 (347:283) 2. TSV Grolland I

Walle. Die Meisterschaft in der Kegel-Landesliga der Herren ist entschieden: Am letzten Spieltag machte die SG GSC/Frei weg 09 I Bremerhaven den Titelgewinn perfekt. Auf den Plätzen zwei und drei folgten der TSV Grolland I und die Bundesligareserve der LTS II Bremerhaven. Da der Landesmeister jedoch verzichtet hat, wird Grolland nun als Tabellenzweiter am kommenden Wochenende an den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga in Delmenhorst teilnehmen.

Aufgrund der Reduzierung der Landesliga in der kommenden Saison auf acht Mannschaften wird der Bremer Schlüssel/BLG in die Oberliga Bremen absteigen müssen. Inwieweit auch der KSK Leuchtenburg und/oder der TV Oberneuland I als Siebt- und Achtplatzierte noch vom Abstieg betroffen sind, wird erst dann offenbar, wenn je ein Aufsteiger aus den Vereinen Bremerhaven und Bremen-Nord gemeldet wird. Der Bremer Kegler-Verein hat bislang keinen Vertreter aus der Oberliga Bremen benannt.

KSK Weser-Walle - Bremer Schlüssel/BLG 5344:5268 (47:33/3:0): Weser-Walle traf im letzten Spiel auf den bereits feststehenden Absteiger Bremer Schlüssel/BLG und konnte diese Partie sicher für sich entscheiden. Die ersten vier Starter Torsten Rohde (911), Ralph Bräuer (913), Carsten Grziwa (911) sowie Ralph Sickfeld (902) warteten mit hervorragenden Ergebnissen auf. Weser-Walle ermöglichte es dann Stephan Behrens (864) und Hans-Jörg Heidmann (843) Spielpraxis zu erlangen, was Patrick Fürst (887) und Jürgen Thomas (905) mit sehr guten Resultaten zur Ergebniskosmetik nutzten.

SG Unner us/Rekord I - TSV Grolland I 5244:5279 (31:48/0:3): Das Aufeinandertreffen dieser beiden Teams bekam seine pikante Note dadurch, dass dem Gewinner der zweite Platz und damit die Vizemeisterschaft winkte. Die SG-Spieler wirkten von Beginn an gehemmt, während die Grollander freier aufspielten. Stephan Friese (878) und Joachim Wittig (862) lagen nach ihrem Part bereits mit 30 Holz zurück, was schon eine kleine Vorentscheidung war. Auch Oliver Merdes (871) sowie Kai Akram (875) rissen keine Bäume aus und verloren weitere sechs Holz. Der sonst sichere Benjamin Akram (868) blieb in der Schlussachse weit hinter seinen Möglichkeiten, während Erich Parusel mit 890 Holz der einzige in der Mannschaft war, der überzeugen konnte.

Abschlusstabelle:

1. SG GSC/Frei Weg 09 I Bremerhaven

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+