Handball

Bremen will am 18./19. September in die Saison starten

Die Verantwortlichen des Bremer Handball-Verbands hoffen, dass die Pandemie am letzten Wochenende des Sommers Punktspiele wieder zulässt.
06.05.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Kowalzik

Der Termin für den Saisonstart ist für die Mannschaften des Bremer Handballverbandes (BHV) festgelegt worden. Vorausgesetzt, dass die Pandemie es zulässt, sollen die Teams im BHV-Spielkreis am Wochenende 18./19. September erstmals wieder auflaufen. Der BHV hat für die Vereine das Meldefenster ab sofort bis zum 13. Juni geöffnet. Das teilte der Verband auf seiner Internetseite mit.

Der BHV-Vizepräsident Spieltechnik Jens Schoof hatte seinen Spielausschuss zu einer Videokonferenz eingeladen, um den Start der Saison 2021/22 zu planen. Die Rahmenterminpläne wird der Verband voraussichtlich im Juni erstellen. Hierbei wollen die Spieltechniker in den kommenden Wochen die Entwicklung der Pandemie beobachten und kurzfristig tätig werden. Den Bremer Handballvereinen sollen die Pläne spätestens zur gemeinsamen Arbeitstagung am 22. Juni vorliegen. Der BHV geht davon aus, dass dieses Treffen mit den Vereinen erstmals als Online-Meeting stattfinden wird.

„Inwieweit der Saisonstart gehalten werden kann, wird sich im Verlauf der nächsten Wochen zeigen", äußerte sich Jens Schoof zu den Planungen und präzisierte: „Wir werden in den Rahmenterminplan freie Wochenenden einbauen, um kurzfristige Spielabsagen auffangen zu können.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+