Handball Verletzungspech beim ATSV Habenhausen reißt nicht ab

Erst zieht sich Spielmacher Dennis Summa eine Wadenverletzung zu, dann sieht Sebastian Heller die Rote Karte. Und trotzdem holt der Bremer Drittligist beim TSV GWD Minden II mit dem 27:27 einen Punkt.
24.10.2021, 15:55
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Verletzungspech beim ATSV Habenhausen reißt nicht ab
Von Jörg Niemeyer

Eigentlich hätte Björn Wähmann nach seinem doppelten Bänderriss noch gar nicht wieder für den Handball-Drittligisten ATSV Habenhausen auflaufen sollen. Doch weil die Not der Bremer im Spiel beim TSV GWD Minden II nach der Wadenverletzung von Dennis Summa Mitte der ersten Halbzeit und nach der Roten Karte von Sebastian Heller in der 53. Minute besonders groß war, musste der Kapitän die letzten acht Minuten doch schon auf dem Feld aushelfen. Die gute Nachricht des Tages: Mit Björn Wähmann dürfte bald wieder in alter Stärke zu rechnen sein. Die vom Ergebnis her halb gute Nachricht: Mit dem 27:27 (14:14) nahm der ATSV nur einen Punkt mit nach Hause.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren