Handball-Oberliga Nordsee der Frauen Die SG Findorff und der Geist von Celle

Wegen der steigenden Corona-Zahlen werden die Handballteams der SG Findorff im Januar keine Spiele mehr bestreiten. Eine gute Gelegenheit für eine Zwischenbilanz der Oberliga-Frauen.
20.01.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Vor gut einer Woche entschieden die Handball-Verantwortlichen der SG Findorff, die Punktspiele für alle Mannschaften des Vereins im Januar wegen der immer weiter steigenden Corona-Zahlen auszusetzen. Davon betroffen war auch das Aushängeschild des Sparte, das Oberliga-Frauenteam von Corinna Wannmacher. "Anfangs war ich darüber schon sehr traurig und habe mir gedacht, wie sollen wir bloß die ganzen Spiele wieder aufholen. Mittlerweile bin ich mit dieser Entscheidung jedoch ganz glücklich", sagt die Trainerin. Denn natürlich blieben auch die Findorfferinnen  nicht von der Pandemie verschont. "Zurzeit fehlen auch bei uns immer mal wieder einige Spielerinnen. Ich hoffe, dass sich das bald wieder bessert und ich spiele natürlich lieber englische Wochen mit einer kompletten Mannschaft  als jetzt eine unsichere Saison mit dauernd kleinem Kader zu bestreiten", erklärt sie.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren