2. Handball-Bundesliga Frauen

Das Ende einer einzigartigen Spielzeit

Eine Woche nach dem geplanten Saisonfinale laufen die Bremerinnen zum Nachholspiel in Nürtingen auf. Obwohl sie die Partie mit 23:25 verlieren, haben sie im Bus auf der Heimfahrt einiges zu feiern.
30.05.2021, 18:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Das Ende einer einzigartigen Spielzeit
Von Jörg Niemeyer
Das Ende einer einzigartigen Spielzeit

In ihrem letzten Zweitliga-Spiel für den SV Werder noch einmal eine "sichere Bank" von der Siebenmeterlinie: Rabea Neßlage verwandelte beim 23:25 in Nürtingen alle sechs Strafwürfe.

Oliver Baumgart/hansepixx

Am Sonntag um halb sechs in der Frühe war die Handball-Saison 2020/21 endlich auch für die Zweitliga-Frauen des SV Werder beendet. "Für mich war es die schwerste Spielzeit, die ich je bestritten habe", sagt Trainer Robert Nijdam nach nur wenigen Stunden Schlaf. Der letzte Spieltag war eigentlich schon eine Woche zuvor gewesen, doch wegen eines Corona-Falls war die Partie zwischen der TG Nürtingen und Werder im April ausgefallen – und konnte nun erst nachgeholt werden, nachdem sich alle anderen Teams bereits in der Spielpause befinden.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 29,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen