Heidmühler FC gewinnt Arster Fußballturnier

Arsten (fbü). Ein sehr interessantes A-Juniorenturnier mit insgesamt 193 Toren in 45 Spielen veranstaltete der in der Verbandsliga spielende TuS Komet Arsten in der Halle Egon-Kähler-Straße. Am Start waren insgesamt zwölf Mannschaften aus Bremen und Niedersachsen, die in den höchsten Jugendklassen vertreten sind. Für die Endrunde am Abend qualifizierten sich aus der Vormittagsgruppe SC Borgfeld (Stadtliga), KSV Vatan Sport und SG Findorff (beide Verbandsliga). Aus der Nachmittagsgruppe waren der FC Eintracht Norderstedt (Regionalliga), der TSV Ottersberg (Bezirksliga) und der Heidmühler FC (Niedersachsenliga) in der Endrunde dabei. Der Veranstalter verpasste mit viel Pech dieses erlesene Feld.
27.01.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von fbü

Arsten (fbü). Ein sehr interessantes A-Juniorenturnier mit insgesamt 193 Toren in 45 Spielen veranstaltete der in der Verbandsliga spielende TuS Komet Arsten in der Halle Egon-Kähler-Straße. Am Start waren insgesamt zwölf Mannschaften aus Bremen und Niedersachsen, die in den höchsten Jugendklassen vertreten sind. Für die Endrunde am Abend qualifizierten sich aus der Vormittagsgruppe SC Borgfeld (Stadtliga), KSV Vatan Sport und SG Findorff (beide Verbandsliga). Aus der Nachmittagsgruppe waren der FC Eintracht Norderstedt (Regionalliga), der TSV Ottersberg (Bezirksliga) und der Heidmühler FC (Niedersachsenliga) in der Endrunde dabei. Der Veranstalter verpasste mit viel Pech dieses erlesene Feld.

Der als ungeschlagener Gruppensieger in die Endrunde eingezogene Favorit, Regionalligist FC Eintracht Norderstedt, konnte seine überragende Form nicht halten und belegte nur Platz zwei vor der SG Findorff. Turniersieger wurde ohne Punktverlust der Heidmühler FC. Auf den Plätzen vier bis sechs landeten der TSV Ottersberg, KSV Vatan Sport und SC Borgfeld.

Als Gewinner der Fairplay-Preise des Bremer Fußballverbandes wurden OT Bremen, SV Arminia Hannover und SC Borgfeld ausgezeichnet. Zum bester Spieler des Turniers wurde Alexander Schlobohm (SG Findorff) gewählt, als bester Torhüter wurde Maximilian Rohrbach (FC Eintracht Norderstedt) ausgezeichnet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+