Hockey-Endrunde um die deutsche Meisterschaft Bremer HC verpasst Finale

Der Traum ist ausgeträumt: Die weibliche B-Jugend des Bremer Hockey-Clubs hat das DM-Halbfinale gegen Club Raffelberg mit 0:2 verloren und spielt nun am Sonntag gegen Ludwigsburg um Platz drei.
23.10.2021, 15:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremer HC verpasst Finale
Von Frank Büter

Der Traum vom Spiel um den Blauen Wimpel ist geplatzt: Im Halbfinale der deutschen Feldhockey-Meisterschaft musste sich die weibliche Jugend B des Bremer HC in Mülheim dem favorisierten Club Raffelberg mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. Lange hatte das Team von Trainer Martin Schultze die Partie offen gestalten können, erst in der Schlussphase machte der mit vielen Jugend-Nationalspielerinnen gespickte Kontrahent aus Duisburg mit einem Doppelschlag den Finaleinzug perfekt. Die Bremerinnen treffen nun an diesem Sonntag um 11 Uhr im Spiel um Platz drei auf den HC Ludwigsburg, im Anschluss spielen Raffelberg und Gastgeber Uhlenhorst Mülheim um den Meistertitel.

Monatspreis

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1. Monat gratis
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

Jetzt bestellen

Jetzt 35% sparen

Jahresangebot

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar

106,80 € 69 € für 1 Jahr

Angebot sichern

Alles lesen mit

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren