Hockey-Regionalliga Hockey-Herren verpassen Remis

Sie haben trotz zahlreicher Ausfälle alles gegeben. Belohnt wurden die Hockey-Herren des Club zur Vahr im Spiel gegen den THC Braunschweig am Ende jedoch nicht.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Patrick Reichelt

Bremen. Alles gegeben, aber am Ende nicht belohnt worden. So kann man die 7:9 (4:5)-Niederlage des Club zur Vahr in der Hockey-Regionalliga der Herren zusammenfassen. Im fünften Spiel der Hallensaison fehlte den ersatzgeschwächten Bremern gegen den Braunschweiger THC schlicht „der letzte Punch“, wie es CzV-Kapitän Jan-Felix Jasch ausdrückte. „Wir haben uns für den Aufwand heute leider nicht belohnt“, ärgerte sich Jasch nach der Partie.

Die Zuschauer kamen bei der packenden Partie auf ihre Kosten, denn es ging hin und her. Die frühe Führung der Gastgeber konnte Ben Bruns im direkten Gegenzug wieder egalisieren (4.), ehe Julius Krause den CzV selbst in Front brachte (9.). Nach drei schnellen THC-Treffern war es erneut Krause, der für den Anschluss sorgte. Praktisch mit Halbzeitpfiff viel dann das 4:5 durch CzV-Stürmer Nicolás Hartung.

Auch die zweite Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen, der Abstand betrug nie mehr als zwei Tore. Doch auch die weiteren Treffer von Hartung (32.) und Krause (35. und 50.) konnten die Niederlage nicht mehr abwenden. „Wir haben aus den vielen Chancen zu wenig herausgeholt, am Ende fehlte auch etwas die Kraft“, sagte CzV-Trainer Andreas Dolge mit Blick auf die vielen Ausfälle. „Jetzt müssen wir die Köpfe freibekommen für die nächste Partie.“

Club zur Vahr: Wichmann, Jasch, Kosiankowski; Fischer, Althusmann, Hartung, Krause, Petersen, Bruns.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+