Inklusives Gesundheitsprojekt Bewegung im Werkstattalltag

Ein Projekt der Special Olympics Bremen bildet geistig behinderte Menschen zu Gesundheitshelfern aus. Damit soll Bewegungsmangel am Arbeitsplatz vorgebeugt werden.
10.09.2021, 16:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Bewegung im Werkstattalltag
Von Maurice Arndt

Ein neues Gesundheitsprojekt will Bewegungsmangel im Berufsalltag von Menschen mit einer geistigen Behinderung vorbeugen. Unter dem Projektnamen Move (aus dem Englischen: Bewegung) werden unter anderem Angestellte von Behindertenbetrieben zu Gesundheitshelfern ausgebildet. Special Olympics Bremen (SOHB) hat die Federführung bei dem Projekt und will nach einer knapp einjährigen Vorbereitungsphase nun mit ersten Ausbildungen in zwei Partnerunternehmen beginnen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren