Jessica Döhl gewinnt Tischtennis-Landestitel

Findorff. Mit aus Sicht der SG Findorff erfreulichen Ergebnissen endeten die Landesmeisterschaften der Jugend und Schüler des Fachverbandes Tischtennis Bremen (FTTB). Bei den A-Schülern überstand Mahfoud Kouider seine Vorrunde und scheiterte danach gegen einen in der Rangliste deutlich besser postierten Spieler. Der noch bei den A-Schülern startberechtigte Tammo van der Heide mischte bereits bei den Jungen mit und konnte hier neben gewonnener Erfahrung auch noch einen Vorrunden-Sieg für sich verbuchen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rtr

Findorff. Mit aus Sicht der SG Findorff erfreulichen Ergebnissen endeten die Landesmeisterschaften der Jugend und Schüler des Fachverbandes Tischtennis Bremen (FTTB). Bei den A-Schülern überstand Mahfoud Kouider seine Vorrunde und scheiterte danach gegen einen in der Rangliste deutlich besser postierten Spieler. Der noch bei den A-Schülern startberechtigte Tammo van der Heide mischte bereits bei den Jungen mit und konnte hier neben gewonnener Erfahrung auch noch einen Vorrunden-Sieg für sich verbuchen.

Die Highlights setzten aber die weiblichen Teilnehmer der SG Findorff. Natalie Senin teilte sich mit Jana Hofmann vom Geestemünder TV den dritten Platz in der Mädchen-Konkurrenz. Siegerin aber wurde die Findorfferin Jessica Döhl, die ihren Titel in einem umkämpften Fünf-Satz-Spiel gegen Michelle Malkmus (Geestemünder TV) errang.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+